Allgemeiner Sozialdienst

Der Sozialdienst des Städtischen Krankenhauses Pirmasens ergänzt die medizinische und pflegerische Versorgung der Klinik. Im Sinne eines ganzheitlichen Menschenbildes helfen die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes den Patienten, die vielfältigen Probleme und Sorgen zu überwinden, die während des Krankenhausaufenthaltes und in der Zeit danach auftreten können.

Der Sozialdienst berät Patienten und Angehörige

  • in persönlichen Lebenskrisen im Zusammenhang mit der Erkrankung und den persönlichen Lebensumständen
  • in allen Fragen der erweiterten Rehabilitation (Anschlussheilbehandlung, Nachsorgekur, geriatrische Reha-Maßnahme)
  • bei der pflegerischen Versorgung der Patienten im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt (häusliche Pflege, Kurzzeitpflege, vollstationäre Pflege)
  • in Wohnungsangelegenheiten (betreutes Wohnen bzw. behindertengerechtes Wohnen)
  • bei wirtschaftlichen und sozialen Problemen
  • bei der Erstellung von Vollmachten und Patientenverfügungen


Dabei knüpfen die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes Kontakte zu:

  • den Beratungsstellen vor Ort
  • den ambulanten Pflegediensten
  • den Alten- und Pflegeheimen
  • den verschiedensten Kostenträgern (Krankenkasse, Sozialämter, Rentenversicherungsträger), um bei der Antragstellung behilflich zu sein


Die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes unterliegen der Schweigepflicht und behandeln alle Angelegenheiten vertraulich.

Sozialdienst

Kontakt Sozialdienst

Sabine Conrad
Sabine Conrad

Ulrike Steiger
Ulrike Steiger


Anke Köbrich
Anke Köbrich


Kathrin Kreher

Telefon: 06331/714-1024
(oder über den behandelnden Arzt/eine Pflegekraft der Station)
sozialdienst@kh-pirmasens.de