Physiotherapie

Unter Coronabedingungen Neuordnung der ambulanten Behandlungen in der
Physiotherapie-Abteilung des Städtischen Krankenhauses Pirmasens

Ambulante Behandlungen.

Es können Rezepte angenommen werden von:

  • Mitarbeitern des Städtischen Krankenhauses Pirmasens (unabhängig von welchem Arzt das Rezept ausgestellt wurde)

 

 

Als Bestandteil der umfassenden Versorgung ist die Physiotherapie im Klinikalltag des Städtischen Krankenhauses Pirmasens fest integriert. Dort arbeitet das Team mit dem gesamten Spektrum physiotherapeutischer Methoden und nach wissenschaftlichen Standards in allen stationären Fachabteilungen und im ambulanten Bereich.

Anhand der ärztlichen Diagnose werden mit den Patienten die jeweiligen Behandlungsziele festgelegt. Als essenziell bedeutend zeigt sich hier die stets enge interdisziplinäre Kooperation mit den Mitarbeitern des Pflegedienstes, des Sozialdienstes und des ärztlichen Dienstes.

Das gemeinsame Ziel ist es, den Patienten in seiner Gesamtheit zu sehen und daraus eine an ihn angepasste Therapie zu erstellen. Förderung, Erhalt und Wiederherstellung von Selbstständigkeit, Funktionalität und Lebensqualität stehen dabei zu jeder Zeit im Vordergrund. So orientiert sich die Behandlung der Physiotherapeuten an der individuellen Situation des Patienten, basierend auf den bisher bestehenden Fähigkeiten im Alltag.

Eventuell verloren gegangene Fähigkeiten sollen wieder erlernt oder Möglichkeiten der Kompensation geschaffen werden. Darüber hinaus erarbeitet der Therapeut mit dem Patienten ein besseres Verständnis für den eigenen Körper und seine Funktion. Überhaupt stellt das gute Zusammenspiel eine wichtige Voraussetzung dar, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

Durch die im Städtischen Krankenhaus Pirmasens bestehenden Zentren (Brust-, Darm- und Endoprothetik-Zentrum) gibt es für die einzelnen Krankheitsbilder spezielle Konzepte für die Nachbehandlung. In Kooperation mit den Ärzten erstellt, werden sie entsprechend den medizinischen Erkenntnissen angepasst.

So profitieren die Patienten von der guten Kommunikation, der engen Kooperation zwischen den einzelnen Fachabteilungen sowie den kurzen Dienstwegen.

Zur Prüfung und Optimierung der bestehenden Abläufe finden in regelmäßigen Abständen Qualitätskontrollen statt.

Projekte

  • Fit ist cool (Kooperation mit den Schulen der Stadt)
  • Nordic Walking (für Mitarbeiter des Hauses)
  • „Trepping“ (Fitness an der Treppe)
  • Patientenforum (Vorträge)
  • Kooperationspartner der AGF (praktische Ausbildung Physiotherapieschüler)
  • Kindertag (Ferienprogramm der Stadt Pirmasens)


Hier geht es zu näheren Informationen zur Physiotherapie am Standort Rodalben.

Physiotherapieraum Standort Rodalben

Blackroll

Blackroll

Podologie - Standort Rodalben

Die Podologie am Standort Rodalben umfasst sämtliche nicht-ärztlichen, präventiven, rehabilitativen oder therapeutischen Heilbehandlungen des Fußes. Zum Patientenkreis zählen insbesondere Diabetiker mit dem Diabetischen Fußsyndrom (DFS). Das Personal ist auf diesem Gebiet umfassend ausgebildet und behandelt die Patienten mit modernen podologischen Instrumenten.

Leistungen:

  • allgemeine und vorbeugende medizinische Fußpflege
  • postoperative medizinische Fußpflege
  • Nagelbehandlungen
  • Hyperkeratosenbehandlungen
  • Entfernung von Hühneraugen


Ansprechpartnerin:

Heike Jäger
Telefon: 06331/251-125 od. -230
heike.jaeger@kh-pirmasens.de

 

 

Abteilungsleitung - Standort Pirmasens

Claudia Steffke (B.A.)

Telefon:
06331/714-1215
Claudia.Steffke
@kh-pirmasens.de


Anmeldung - Standort Pirmasens

Daniela Wagner
8.00-12.00 Uhr

Telefon:
06331/714-1210
physikalische.therapie
@kh-pirmasens.de


Abteilungsleitung - Standort Rodalben

Volker Heintz

Telefon:
06331/251-230
volker.heintz@kh-pirmasens.de

Datenschutzeinstellungen anpassen