Einladung zum Online-Vortrag „Moderne operative Versorgung der Leisten-, Bauch- und Narbenhernien“

23.9.2020

Die Hernienchirurgie ist im Prinzip ein Teilgebiet der Viszeralchirurgie und damit der Bauchchirurgie. Verantwortlich für die immer stärker werdende Bedeutung dieses Bereichs sind die zahlreichen Leistenbrüche, der weltweit mit Abstand häufigsten Hernie.

Auf Einladung des Förderverein Patientenforum im Städtischen Krankenhaus Pirmasens e.V. referiert Dan-Odysseas Miliadis, Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Städtischen Krankenhaus Pirmasens, zu diesem Thema im Rahmen des Online-Vortrags „Moderne operative Versorgung der Leisten-, Bauch- und Narbenhernien“. Interessenten sind herzlich eingeladen, am Mittwoch, 30. September 2020, um 18.00 Uhr die Webseite oder die Facebook-Seite des
Städtischen Krankenhauses Pirmasens anzuklicken, um die Informationsveranstaltung online zu verfolgen (Link zur Einwahl am Vortragstag). Weiteren Rat und Hilfe hierzu gibt’s telefonisch unter 06331/714-0.

Hernien können an unterschiedlicher Stelle an der Bauchdecke auftreten und gehören zu den häufigsten Krankheiten, die in der Chirurgie behandelt werden. Der Defekt kommt am meistens in der Leiste vor, kann aber auch am Nabel oder an anderen Stellen der Bauchdecke auftreten, beispielsweise nach Bauchoperationen. Unbehandelt wird die Hernie mit der Zeit größer und schmerzhafter. Die Ziele der Hernienchirurgie sind die Beseitigung des Bruchsackes, die Rückverlagerung der Organteile und die Stabilisierung der Bauchwand. Die modernen Methoden der Hernienoperation, die heute zur Verfügung stehen, bieten eine sichere und einfache Reparatur Ihrer Hernie und ermöglichen eine schnelle Genesung.

Im Anschluss an den Vortrag steht Oberarzt Miliadis gern für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung.