Städtisches Krankenhaus Pirmasens ist offiziell Corona-frei

11.5.2020

Positive Nachrichten auf der Pressekonferenz des Städtischen Krankenhauses am 8. Mai 2020: An diesem Tag gab es im Städtischen Krankenhaus Pirmasens keinen bestätigten Covid-19-Patienten mehr. Allerdings werden aktuell sieben isolierte Patienten– drei Quarantäne- und vier Verdachtsfälle – auf einer eigenen Station und mit einem speziellen Team aus Ärzten und Pflegern behandelt.

Ab dem 11. Mai wird der Regelbetrieb wieder hochgefahren; dies beinhaltet verschobene Operationen, Therapien und Untersuchungen. Vonseiten der Patienten ist diesbezüglich jedoch noch etwas Geduld erforderlich. Auch bleiben die seit einigen Wochen bestehenden restriktiven Maßnahmen mit einem deutlich eingeschränkten Besuchsrecht und strengsten Hygieneregeln gültig, nicht zuletzt aus Vorsorge wegen der Öffnung verschiedenster Lebensbereiche und der damit wieder steigenden Zahl an Sozialkontakten. Zudem ist das Städtische Krankenhaus Pirmasens den Vorgaben der Regierung verpflichtet, 20 Prozent der Kapazitäten weiterhin für Corona-Notfälle vorzuhalten.

Wie Geschäftsleitung und Ärztlicher Direktor erläutern, war trotz einer Drosselung des Betriebs auf rund 65 Prozent der üblichen Auslastung die Versorgung aller Notfälle und der Krebspatienten kontinuierlich sichergestellt. Auch musste keine Kurzarbeit angeordnet werden.