Vortrag: Die Galle – ein wichtiger Verdauungshelfer

28.8.2019

Die Gallenblase führt im alltäglichen Bewusstsein ein eher stiefmütterliches Dasein. Dabei erfüllt die Gallenflüssigkeit zahlreiche wichtige Aufgaben, Erkrankungen von Gallenblase und Gallengängen sind keine Seltenheit. Grund genug, endlich auch der Galle mehr Beachtung zu schenken.

Am Mittwoch, 11. September 2019, referiert Shaukat Yasin, Oberarzt in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Städtischen Krankenhaus Pirmasens, auf Einladung des Förderverein Patientenforum im Städtischen Krankenhaus Pirmasens e. V. zum Thema „Die Galle – ein wichtiger Verdauungshelfer“. Die Veranstaltung findet um 18.00 Uhr im Konferenzraum im 1. Untergeschoss des Städtischen Krankenhauses Pirmasens statt und kann kostenfrei besucht werden; eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Im Anschluss an den Vortrag steht Shaukat Yasin gern für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung.

Die Galle spielt eine sehr wichtige Rolle, um Fette aus dem Essen zu verarbeiten. Sie trägt dazu bei, den Speisebrei zu neutralisieren, der nach Passage des Magens stark sauer ist. Zugleich aktiviert sie fett- und eiweißspaltende Enzyme aus der Bauchspeicheldrüse sowie dem Dünndarm – diese emulgieren die Nahrungsfette, damit sie besser zerlegt und verwertet werden können. Bei den meisten Menschen läuft das alles reibungslos ab. Falsche Ernährungsgewohnheiten und Stoffwechselerkrankungen führen allerdings zu einer veränderten Zusammensetzung der Gallenflüssigkeit. Gallensteine können die Folge sein und Entzündungen der Gallenblase hervorrufen. Mehr als 50 Prozent der Gallensteine verursachen keine Symptome und bleiben daher lange unentdeckt. Sobald sie Beschwerden verursachen, müssen sie behandelt werden, sonst kann es zu Komplikationen kommen. Oft wird dann die Gallenblase entfernt. Da die Gallenblase keine eigene Funktion hat außer der Speicherung der Gallenflüssigkeit, geht das meistens ohne Probleme.