5. Krebstag in der Wasgauhalle Pirmasens

3.5.2019

Krebs gehört zu den gefürchtetsten Diagnosen überhaupt und ist eine der größten Herausforderungen für das Gesundheitssystem in den nächsten Jahrzehnten. Die Sorge kennt jeder: Hat der Tumor bereits gestreut und Tochtergeschwülste in anderen Organen gebildet? Die Diagnose macht Angst. Trotzdem können mehr Betroffene auf Genesung hoffen als früher. Die Diagnose und Behandlung von Krebserkrankungen setzen dabei jedoch eine hohe medizinische Expertise und Erfahrung voraus.

Vor diesem Hintergrund findet am Samstag, 11. Mai 2019, von 10.00 bis 14.30 Uhr der 5. Pirmasenser Krebstag in den Konferenzräumen der Wasgauhalle (Messegelände Pirmasens, Zeppelinstraße) statt. Das Publikum erwartet eine thematisch breitgefächerte Vortrags- und Informationsveranstaltung inklusive einer begleitenden Ausstellung mit zahlreichen Angeboten und Aktionen zum Thema; zudem stellen sich viele Selbsthilfegruppen mit ihren Aktivitäten vor. Auch besteht die Möglichkeit der Diskussion mit den Vortragenden.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Horst Brenneis, Facharzt für Urologie und 1. Vorsitzender des ärztlichen Kreisvereins Pirmasens, sowie Dr. Manfred Wachter, Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie im Städtischen Krankenhaus Pirmasens.

Der Eintritt ist frei.

Das Vortragsprogramm im Überblick
10.00 Uhr:
Grußwort von Markus Zwick, Oberbürgermeister der Stadt Pirmasens

10.05-10.50 Uhr:
Prävention, was kann man gegen Krebs tun? – Dr. Christian Heib, HNO-Facharzt Pirmasens und Geschäftsführer HNO-Kooperation Südwestpfalz
Impfung gegen Krebs / HPV – Dr. Tamin Biran, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Kinderkrebshilfe Homburg – Gabriele Hagen, Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V.

11.00-11.45 Uhr:
Palliativmedizin – Dr. med. Carsten Henn, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie im Städtischen Krankenhaus Pirmasens
Vorstellung Hospizarbeit / Hospiz Haus Magdalena – Simone Jennewein, Hospizleitung Hospiz Haus Magdalena im DiakonieZentrum Pirmasens
Krebs aus Patientensicht- ein Verlauf / Psychosoziale Belastung für Patient und Angehörige“ – Stefan Klees, Dipl.-Pädagoge und Psychoonkologe, Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V., zusammen mit Michael Höß, Leiter der Selbsthilfegruppe „Leben mit Krebs“

12.00-12.45 Uhr:
Mundpflege unter Tumortherapie – Petra Bath-Flamme, Fachkrankenschwester für Onkologie, Palliativmedizin und Schmerztherapie
Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs – Andrea Gnirß, Vorsitzende der Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs
Depression bei Krebs – Dr. Karl-Josef Klees, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie und Psychotherapie, Fachkunde Geriatrie