Vortrag: Erstickungs-Notfälle bei Kindern – was ist zu tun?

12.2.2019

Respiratorische, also die Atemwege betreffende Notfälle bei Kindern zählen zu den häufigsten pädiatrischen Notfallsituationen. Sie stellen ein potenziell lebensbedrohliches Krankheitsbild dar, weshalb richtige Erstmaßnahmen von großer Bedeutung sind. Die meisten Eltern werden aufgeregt, nervös und panisch, wenn sie plötzlich mit einer solchen Notfallsituation konfrontiert werden. Aber wie reagieren Eltern im Notfall richtig? Welche Maßnahmen sind wann erforderlich?

Auf Einladung des Fördervereins Patientenforum im Städtischen Krankenhaus Pirmasens e.V. referiert Dr. med. Hans-Georg Kläber, Chefarzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin im Städtischen Krankenhaus Pirmasens, zum Thema "Der respiratorische Notfall im Kindesalter und Erstmaßnahmen" am Mittwoch, 20. Februar 2019, um 18.00 Uhr in der Cafeteria im 1. Untergeschoss des Städtischen Krankenhauses Pirmasens.

Eine Notfallsituation ist immer außergewöhnlich und geschieht unvorhergesehen. Wenn das Kind in Atemnot kommt, geraten viele Mütter und Väter in dieser Situation selbst in Panik, wodurch sich die Situation schnell dramatisch verschlechtern kann, denn elterliche Angst kann die Atemnot des Kindes verstärken. Entsprechend sind eine korrekte Beurteilung und adäquate, rasche Hilfe und Behandlung erforderlich.

In seinem Vortrag vermittelt Dr. Kläber die wichtigsten Regeln zur Ersten Hilfe. Er steht auch im Anschluss gern für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung.
Der Eintritt zu dieser Informationsveranstaltung ist frei und eine Voranmeldung nicht erforderlich.