Vortrag: Händehygiene im Krankenhaus

5.9.2018

Infektionen von Mensch zu Mensch werden in über 80 Prozent durch die Hände übertragen. Händehygiene ist daher die wichtigste Grundlage zur Vermeidung von Keimübertragungen in Krankenhäusern: Wer stets auf eine sorgfältige Händedesinfektion achtet, kann sich und andere vor Infektionen schützen.

Zum Thema "Händehygiene im Krankenhaus" referiert Sybille Eibel, Krankenhaushygienikerin im Städtischen Krankenhaus Pirmasens, am Mittwoch, 12. September 2018, auf Einladung des Fördervereins Patientenforum im Städtischen Krankenhaus Pirmasens e.V. Die Veranstaltung findet um 18.00 Uhr im Konferenzraum im 1. Untergeschoss statt.

Die Hände sind die wichtigsten Instrumente im Gesundheitswesen. Ein Handschlag zur Begrüßung, das Öffnen einer Tür: Wir verbreiten täglich vollkommen selbstverständlich Keime und setzen uns ihnen aus. Allein auf den Händen befinden sich etwa zehn Millionen Mikroorganismen – eine beeindruckende Zahl, die die Hand zu einem bedeutenden Risikofaktor macht. Dies gilt insbesondere im Gesundheitswesen für Mitarbeiter, Patienten und Besucher. Um die mögliche Übertragung von Keimen zu verhindern, sind Patienten und Besucher dazu aufgerufen, an der Bekämpfung von Krankenhausinfektionen mitzuwirken.

Sybille Eibel steht im Anschluss an den Vortrag gerne für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung. Eine Voranmeldung für die kostenfreie Informationsveranstaltung ist nicht erforderlich.