Darmkrebs – Vermeiden statt leiden: Das Städtische Krankenhaus Pirmasens informiert mit Ausstellung und Vortrag

10.8.2018

Darmkrebs ist bei Männern die dritthäufigste und bei Frauen die zweithäufigste Tumorerkrankung – bei den Neuerkrankungsraten liegt Deutschland an der Spitze. Fachleuchte machen hierfür unter anderem die Ernährungs- und Lebensgewohnheiten verantwortlich.

Vor diesem Hintergrund findet vom 13. bis 31. August 2018 im Erdgeschoss des Städtischen Krankenhauses Pirmasens eine Ausstellung zum Thema "Darmkrebs – Vermeiden statt leiden" statt. Dabei nimmt das Darmzentrum des Städtischen Krankenhauses Pirmasens teil an einer landesweiten Kampagne gegen Darmkrebs unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin von Rheinland- Pfalz.
Neun Infotafeln verdeutlichen verschiedene Teilaspekte des Darmkrebses von der Funktion des Dickdarmes über Vorsorge, Risikofaktoren, Zuverlässigkeit oder Schwächen von Stuhltests bis hin zu Darmspiegelung und mehr. Besucher können alles in Ruhe durchlesen, ansehen oder auch betasten.

Flankiert wird die Veranstaltung durch den Vortrag "Alles zum Thema Darmkrebs" von Dr. med. Cornelius Moser, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin Gastroenterologie des Städtischen Krankenhauses Pirmasens sowie Leiter des Darmzentrums, und Dr. med. Harald Schultz, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Sprecher des Darmzentrums. Der Vortrag findet am Mittwoch, 22. August 2018, um 18 Uhr im Konferenzraum im 1. Untergeschoss des Städtischen Krankenhauses Pirmasens statt. Im Mittelpunkt stehen Informationen rund um die moderne Behandlung des Darmkrebses an einem Darmzentrum der Deutschen Krebsgesellschaft in verständlichen Worten und im Dialog mit den Zuhörern.

Im Anschluss an den kostenfreien Vortrag stehen Dr. Moser und Dr. Schultz gerne für Fragen zur Verfügung; es ist keine Voranmeldung erforderlich. Auch die Ausstellung kann kostenfrei besucht werden.