Die Pfalz aus ungewöhnlicher Perspektive

4.7.2018

Vom 12. Juli bis 10. September bietet das Städtische Krankenhaus Pirmasens die Kulisse für die Fotoausstellung "Sagenhafter Pfälzerwald" mit Arbeiten von Stefan Engel. In der Reihe "Kunst im Krankenhaus" zeigt der gebürtige Dahner mit seinen Bildern, wo die Welt (mit) am schönsten ist: ungewöhnliche Pfalzbilder aus ungewöhnlichen Perspektiven in verschiedenen Wetterlagen.

Die Vernissage zu "Sagenhafter Pfälzerwald" findet am Donnerstag, 12. Juli 2018, um 19 Uhr statt. Verwaltungsdirektor Benno Lutz wird die Gäste begrüßen, für die musikalische Umrahmung sorgt Laércio Ribeiro (Gitarre und Gesang). Anschließend besteht Gelegenheit zum Rundgang und Gedankenaustausch bei einem kleinen Imbiss.

Schon als Kind war Stefan Engel von den vielen Burgruinen und den bizarren Felsformationen der umliegenden Region begeistert. Heute ist der Softwareentwickler in seiner Freizeit mit der Kamera unterwegs, um besondere Momente und die Einzigartigkeit unserer Region festzuhalten: das Licht der auf- oder untergehenden Sonne, das die Wolken rot aufleuchten lässt, die klare Luft nach einem langanhaltenden Schneefall oder die Wolken eines heranziehenden Unwetters. Besonders werden die Aufnahmen dann, wenn spezielle Wetterphänomene vorherrschen und so beispielsweise die Burg Trifels wie auf einer Insel aus einem Meer aus Nebel ragt. So entstehen in pittoresker Landschaft einzigartige Situationen, die schwer planbar sind und daher die Aufnahme eines Bildes besonders machen. Die Herausforderung liegt für Stefan Engel immer dabei, alle Bilder ohne Montagen anzufertigen, so dass diese nur Dinge zeigen, die auch wirklich vor Ort waren. Diese magischen Momente werden zu ganz persönlichen und emotionalen Fotos.