Pädiatrische Abteilung bezieht neue Räume im dritten Stock

2.2.2018

Der Umbau ist geschafft und nach viermonatiger Bauzeit hat die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ihr Ausweichdomizil im siebten Stock des Städtischen Krankenhauses verlassen. Nach erfolgter Verlegung der Funktionsräume hat nun die gesamte pädiatrische Abteilung auf der dritten Etage ihre Heimat gefunden.

Die neu gestalteten Räumlichkeiten zeigen sich nach kompletter Sanierung mit moderner LED-Beleuchtung einladend hell und freundlich. Die liebevoll ausgearbeitete Wandbemalung soll dazu beitragen, den behandelten Kindern und natürlich auch ihren Besuchern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Aber nicht nur das:  Auch Elektroinstallation und Sanitärtechnik wurden auf den neuesten Stand gebracht, die Böden erneuert und unter anderem auch neue Möbel für die Zimmer angeschafft. Insgesamt 14 Patientenzimmer befinden sich auf rund 600 Quadratmetern Fläche, 13 davon als Zwei-Bett-Zimmer konzipiert, etwa um die Mitaufnahme einer Begleitperson zu ermöglichen. 

Im siebten Stock ist nach erfolgten Umzug der Pädiatrie jetzt der Platz frei geworden für die anstehenden Arbeiten zur Erweiterung der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Diese erhält bis zum Sommer 2018 eine weitere Station, um die Kapazitäten von 80 auf 90 Betten auszubauen.