Alles fließt. Vom Segen und Schmerz von Veränderungen und Vergänglichkeiten

13.11.2017

"Alles fließt." Mit seinem berühmten Ausspruch beschreibt der griechische Philosoph Heraklit eine Grundwahrheit unserer Wirklichkeit, wie sie den ganzen Kosmos, das Leben und unser Dasein durchzieht. Es gibt nur ein ewiges Werden und Wandeln. Doch was bedeutet dies für unser Leben und unsere Lebensgestaltung? Je nachdem, wie wir Menschen darüber denken und welchen Lebensstil wir pflegen, sind Veränderung, Wachstum und Vergänglichkeit für uns Segen oder Schmerz, Herausforderung oder Chance. Nichts ist in Endgültigkeit vorhanden, weil alles in der Zeit existiert mit Vergangenheit und Zukunft. Ist Zeit nicht einfach Veränderung, Bewegung?

Mit dem Thema des Fließens beschäftigt sich der Vortrag "Alles fließt – Vom Segen und Schmerz von Veränderungen und Vergänglichkeiten" am Mittwoch, 22. November 2017. Auf Einladung des Fördervereins Patientenforum im Städtischen Krankenhaus Pirmasens e.V. referiert Michael Adam, Krankenhausseelsorger und 1. Vorsitzender der Ethikkomitees, um 18 Uhr im Konferenzraum im 1. Untergeschoss des Städtischen Krankenhauses Pirmasens.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss steht Michael Adam gerne für die Fragen der Veranstaltungsteilnehmer zur Verfügung.