Moderne Urologie – leicht verständlich: Die Prostata – kleines Organ, große Wirkung

4.9.2017

Die Prostata (Vorsteherdrüse) ist ein kleines, leichtes Organ, das ‘Mann‘ nicht besonders zur Kenntnis nimmt, solange es keine Beschwerden bereitet. Ungefähr ab dem 35. Lebensjahr kann die Prostata beginnen, langsam zu wachsen, was häufig zu Beschwerden beim Wasserlassen führt. Bei mehr als einem Viertel der Männer über 50 ist die Prostata vergrößert. Eine vergrößerte Prostata engt die Harnröhre ein und verursacht dadurch Probleme beim Wasserlassen, etwa in Form eines abgeschwächten Harnstrahls und von Nachträufeln. Verspürt ein Mann solche Probleme, sollte er sich unbedingt an einen Urologen wenden. Nur durch eine fachärztliche Untersuchung nämlich kann eine bösartige Erkrankung, wie zum Beispiel Prostatakrebs, ausgeschlossen werden.

In der Reihe "Moderne Urologie – leicht verständlich" lädt der Förderverein Patientenforum im Städtischen Krankenhaus Pirmasens e.V. vor diesem Hintergrund ein zu einem Vortrag mit Dr. Rolf Bächle und Dr. Manfred Wachter. Die beiden Chefärzte der Hauptfachabteilung für Urologie referieren am Mittwoch, 13. September 2017, um 18 Uhr im Konferenzraum im 1.UG des Städtischen Krankenhauses Pirmasens zum Thema "Prostata - kleines Organ große Wirkung". Dabei informieren sie sowohl zu modernen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten bis hin zur OP als auch zur Bedeutung von Vorsorgeun¬tersuchungen.

Im Anschluss an die Veranstaltung stehen Dr. Bächle und Dr. Wachter gerne für Fragen der Teilnehmer zu Verfügung. Der Eintritt ist frei und keine Voranmeldung erforderlich.